Aktuelles

Über uns


Wir sind Ann-Katrin Klusik und Jessica Würdemann und bilden zusammen das Team von Wortschritt- Sprachtherapie von Jung und Alt.

Unser Blog


Wortschritt - Sprachtherapie von Jung und Alt


An dieser Stelle möchten wir gerne immer mal wieder Neuigkeiten von uns oder anderen interessanten Seiten veröffentlichen. So können Sie/ könnt Ihr uns ein bisschen mehr kennenlernen und bekommen vielleicht auch für Sie/ Euch wichtige Informationen.

Z.B. über unseren Newsletter, der jeden Monat erscheint!


Viele liebe Grüße

Ihr/ Euer Wortschritt- Team


Sprachtherapie und Logopädie in Langenfeld

21.12.18


Wir feiern schon unser 3. Weihnachtsfest als Wortschritt - es ist unfassbar, wie die Zeit rast, oder?


Wir wünschen allen trotz uns all umgebener Hektik ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Ihr/ Euer Wortschritt - Team

Der kaputte Wasserkrug


Es war einmal ein Wasserträger in Indien. Auf seinen Schultern ruhte ein schwerer Holzstab, an dem rechts und links je ein großer Wasserkrug befestigt war. Nun hatte einer der Krüge einen Sprung. Der andere hingegen war perfekt geformt und mit ihm konnte der Wasserträger am Ende seines langen Weges vom Fluss zum Haus seines Herren eine volle Portion Wasser abliefern. In dem kaputten Krug war hingegen immer nur etwa die Hälfte des Wassers, wenn er am Haus ankam. Für volle zwei Jahre lieferte der Wasserträger seinem Herren also einen vollen und einen halbvollen Krug.


Der perfekte der beiden Krüge war natürlich sehr stolz darauf, dass der Wasserträger in ihm immer eine volle Portion transportieren konnte. Der Krug mit dem Sprung hingegen schämte sich, dass er durch seinen Makel nur halb so gut war wie der andere Krug.


Nach zwei Jahren Scham hielt der kaputte Krug es nicht mehr aus und sprach zu seinem Träger: "Ich schäme mich so für mich selbst und ich möchte mich bei dir entschuldigen." Der Wasserträger schaute den Krug an und fragte: "Aber wofür denn? Wofür schämst du dich?" "Ich war die ganze Zeit nicht in der Lage, das Wasser zu halten, so dass du durch mich immer nur die Hälfte zu dem Haus deines Herren bringen konntest.

Du hast die volle Anstrengung, bekommst aber nicht den vollen Lohn, weil du immer nur anderthalb statt zwei Krüge Wasser ablieferst." sprach der Krug. Dem Wasserträger tat der alte Krug leid und er wollte ihn trösten. So sprach er: "Achte gleich einmal, wenn wir zum Haus meines Herren gehen, auf die wundervollen Wildblumen am Straßenrand." Der Krug konnte daraufhin ein wenig lächeln und so machten sie sich auf den Weg. Am Ende des Weges jedoch fühlte sich der Krug wieder ganz elend und entschuldigte sich erneut zerknirscht bei dem Wasserträger.


Der aber erwiderte: "Hast du die Wildblumen am Straßenrand gesehen? Ist dir aufgefallen, dass sie nur auf deiner Seite des Weges wachsen, nicht aber auf der, wo ich den anderen Krug trage? Ich wusste von Beginn an über deinen Sprung. Und so habe ich einige Wildblumensamen gesammelt und sie auf deiner Seite des Weges verstreut. Jedes Mal, wenn wir zum Haus meines Herren liefen, hast du sie gewässert. Ich habe jeden Tag einige dieser wundervollen Blumen pflücken können und damit den Tisch meines Herren dekoriert. Und all diese Schönheit hast du geschaffen."                                           


Verfasser unbekannt


Risse und Sprünge in unserer Persönlichkeit und Beziehungen können also durchaus Neues und Schönes gedeihen lassen, wie wunderbar!

Eine besinnliche Zeit wünschen

Ihre Jessica Würdemann und Ann-Katrin Klusik & Team

von Wortschritt – Sprachtherapie für Jung und Alt



 


14.09.18


Hallo Ihr Lieben,


wir suchen Verstärkung für unser Team! An dieser Stelle möchten wir nochmal die Werbetrommel rühren :-)

Vielleicht suchen wir genau DICH?! Meldet Euch gerne bei uns - wir freuen uns über jede Bewerbung!


GESUCHT: Logopäde/in oder akad. Sprachtherapeut/in mit Herz (zunächst für eine halbe Stelle mit Aussicht auf Aufstockung der Stunden)


Sie lieben Sprache wie wir?


Für Sie ist Sprachtherapie nicht nur ein Job, den man halt machen muss, sondern echte Leidenschaft?


Sie sind an Entwicklung und Fortschritt interessiert?


Dann sind Sie bei WORTSCHRITT genau richtig! :-)


Wer wir sind? Ein junges, dynamisches Team bestehend aus zwei Logopädinnen und einer akademischen Sprachtherapeutin, das Lust auf Wachstum hat. Wir können nicht alles anders machen als andere Praxen und vielleicht doch anders sein.


Wir wollen mit Ihnen als Team transparent, klar, authentisch, zielgerichtet, humorvoll, strukturiert und ordentlich, präsent, achtsam, vertrauend, verantwortlich und verbindlich sein.


Sie wollen das auch?


Dann bewerben Sie sich bei uns!!!


Euer Wortschritt-Team!

01.02.18


...ach Mensch, wie heißt das Wort denn noch mal?


Wortfindungsstörungen kennen wir als Erwachsene, wenn wir gestresst sind, oder aber auch deutlich verstärkt nach einem Schlaganfall o.ä.

Dass Kinder auch eine Wortfindungsstörung haben können, ist vielen nicht geläufig....

Wir erleben das in unserer Praxis jedoch nicht selten...

Mehr zu diesem Thema können Sie im aktuellen Newsletter nachlesen:


23.01.18


GESUCHT: Logopäde/in oder akad. Sprachtherapeut/in mit Herz

(zunächst für eine halbe Stelle mit Aussicht auf Aufstockung der Stunden)


Sie lieben Sprache wie wir?

Für Sie ist Sprachtherapie nicht nur ein Job, den man halt machen muss, sondern echte Leidenschaft?

Sie sind an Entwicklung und Fortschritt interessiert?

Dann sind sie bei WORTSCHRITT genau richtig! 


Wer wir sind? Ein junges, dynamisches Team bestehend aus zwei Logopädinnen und einer akademischen Sprachtherapeutin, das Lust auf Wachstum hat.


Wir können nicht alles anders machen als andere Praxen und vielleicht doch anders sein.


Wir wollen mit Ihnen als Team transparent, klar, authentisch, zielgerichtet, humorvoll, strukturiert und ordentlich, präsent, achtsam, vertrauend, verantwortlich und verbindlich sein.


Sie wollen das auch?

Dann bewerben Sie sich bei uns!!!


Sonnige Grüße senden

Ann-Katrin Klusik und Jessica Würdemann

Wortschritt- Sprachtherapie für Jung und Alt


03.01.18


Willkommen im neuen Jahr


Wir wünschen Ihnen ein gesundes 2018 mit schönen Momenten, Geschenken und Begegnungen.

Am Anfang des Jahre besinnt sich manch einer auf einige Themen und kommt vielleicht zum Umdenken.

Wie sehen Sie denn Krankheiten und/ oder Entwicklungsverzögerungen?


Wie wir das versuchen, können Sie im aktuellen Newsletter nachlesen:


22.12.17


Ein kleiner Weihnachtsgruß


Weihnachten ist die Zeit zum Innehalten...


Wir möchten uns an dieser Stelle für ein ganz tolles Jahr 2017 bedanken und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit im neuen Jahr!!!


Unsere Praxis bleibt vom

25.12.17 bis 01.01.18

geschlossen

und wir sind am 02.01.18 wieder für Sie da!


Hier geht es zu unserem aktuellen Newsletter:


01.12.17


Sprachtherapie - auch für Erwachsene?


Menschen sind oft überrascht, dass uns auch erwachsene Menschen aufsuchen und logopädische Hilfe annehmen. Aber in welchen Fällen benötigen Erwachsene eigentlich Sprachtherapie?


Nachlesen können Sie das in unserem aktuellen Newsletter:


02.11.17


Ist Sprachförderung dasselbe wie Sprachtherapie?

Wo fängt Förderung an, wo beginnt Sprachtherapie und was kann man tun?


Nachlesen können Sie das in unserem aktuellen Newsletter:


10.10.17


AVWS- was ist das denn schon wieder?

Viele Diagnosen werden heutzutage abgekürzt. Aber egal, ob man das Kürzel oder den vollständigen Titel nutzt, was ist das denn nun überhaupt?


Nachlesen können Sie das in unserem aktuellen Newsletter:

12.09.17


Wo bleiben die News?

Was ist denn da los?

Es ist so still geworden?

Alles ok bei Euch?


Hier gibt es Antworten:






PS: Kleiner Hinweis --> Wortschritt war schwanger...



01.08.17


Die Entwicklung der Grammatik ist sehr komplex, sehr sensibel und unterliegt durchaus Zeitfenstern, in denen sie erworben sein muss. Wir haben kürzlich noch einmal eine wahnsinnig gute Fortbildung zu dem Thema besucht und freuen uns auf den zweiten Teil im Dezember! Ganz grob geben wir heute mal einen Überblick darüber, worauf wir in der Logopädie im Rahmen der Grammatik achten:



01.07.17


Wahnsinn!! Wortschritt feiert Geburtstag!

Wir möchten an dieser Stelle explizit und separat unseren Freunden und Familien danken, die uns so wahnsinnig toll unterstützt haben und immer an uns glauben!

Wir freuen uns riesig und wollen unsere Freude gerne teilen:




02.06.17


Sprache ist ein faszinierendes Meisterwerk, das sich nicht einfach in eine Form pressen lässt. Daher lässt es sich auch nicht mal eben darstellen und erklären. Dennoch versuchen wir weiterhin so ganz grob einen Überblick zu geben, was Sprache eigentlich alles beinhaltet.

Diesmal geht es um das Thema Wortschatz!


Mehr erfahren Sie in unserem aktuellen Newsletter:


03.05.17


Aussprachestörungen:

Dieses Mal wollen wir mal kurz anreißen, was es überhaupt für Aussprachestörungen gibt. Da gibt es nämlich tatsächlich Unterschiede, die auch in der Wahl der Therapiemethoden berücksichtigt werden müssen!


Mehr erfahren Sie in unserem aktuellen Newsletter:


03.04.17


Zweisprachigkeit: Zweisprachig aufzuwachsen ist ja grundsätzlich eher etwas Bereicherndes und nichts Schlimmes! Aber was ist, wenn zweisprachig aufwachsende Kinder Schwierigkeiten in ihrer Sprachentwicklung zeigen?


Mehr erfahren Sie in unserem aktuellen Newsletter:


01.03.17


Stottern - muss man da eigentlich immer direkt zur Therapie?


Wenn ein Kind stottert, macht man sich oft direkt Sorgen. Doch nicht jedes Kind, das stottert, muss wirklich zur Therapie. Manchmal gehört es einfach zur Sprachentwicklung dazu und bedarf keiner Unterstützung durch den Logopäden.


Mehr erfahren Sie in unserem aktuellen Newsletter:


15.02.17


GESUCHT: Logopäde/in oder akad. Sprachtherapeut/in mit Herz

(zunächst für ein paar Stunden nachmittags mit Aussicht auf Aufstockung der Stunden)


Sie lieben Sprache wie wir?

Für Sie ist Sprachtherapie nicht nur ein Job, den man halt machen muss, sondern echte Leidenschaft?

Sie sind an Entwicklung und Fortschritt interessiert?

Dann sind sie bei F WORTSCHRITT genau richtig! 


Wer wir sind? Ein junges, dynamisches Team bestehend aus einer Logopädin und einer akademischen Sprachtherapeutin, das Lust auf Wachstum hat.


Wir können nicht alles anders machen als andere Praxen und vielleicht doch anders sein.


Wir wollen mit Ihnen als Team transparent, klar, authentisch, zielgerichtet, humorvoll, strukturiert und ordentlich, präsent, achtsam, vertrauend, verantwortlich und verbindlich sein.


Sie wollen das auch?

Dann bewerben Sie sich bei uns!!!


Sonnige Grüße senden

Ann-Katrin Klusik und Jessica Würdemann

Wortschritt- Sprachtherapie für Jung und Alt


01.02.2017


Was ist eigentlich eine myofunktionelle Störung?

Das wussten wir bis zu unserer Ausbildung/ Studium auch nicht. Woran erkennt man das und muss man da was tun?

Wir möchten Sie in unserem aktuellen Newsletter darüber aufklären und laden Sie herzlich dazu ein, diesen zu lesen.


Bei Fragen können Sie uns jederzeit gerne anrufen!!

05.01.2017


Das Wortschritt-Team wünscht Ihnen einen guten Start in ein erfolgreiches, gesundes, abenteuerreiches, trotzdem geerdetes, entwicklungsförderndes und überhaupt tolles 2017!


Wir schmieden gerade Pläne für das neue Jahr! Wer mehr erfahren möchte, ist herzlich eingeladen unseren aktuellen Newsletter zu lesen!


Als Besonderheit können wir im Januar bei uns in der Praxis eine Veranstaltung unseres Kooperationspartners SEE aus Monheim anbieten. Diese Veranstaltung ist kostenlos, aber garantiert - wie eine Bekannte treffend formulieren würde - nicht umsonst!


Hier geht es zum Newsletter:

23.12.2016


Nun sind die Feiertage da und das Jahr neigt sich dem Ende entgegen!


Wir wünschen allen ruhige Weihnachtstage und einen guten Übergang in ein bereicherndes, wundervolles, geniales, voranbringendes 2017!


Wir verabschieden uns hiermit in den Urlaub und sind dann am 02.01.2017 wieder voller Energie und Freude an der Arbeit! :)


Wer unsere tiefergehenden Gedanken zum Weihnachtsfest lesen mag, darf hier zur aktuellen Sonderausgabe unseres Newsletters:

NEWS - Dezember 2016


In einer Welt, in der immer mehr erwartet wird, dass man schneller-besser-höher wird, ist es nicht verwunderlich, dass es auch ein ZU VIEL davon gibt, das sich sprachlich niederschlägt. Die Ursachen sind jetzt tatsächlich nicht nur im Außen zu suchen (das wäre zu einfach), sondern auch "intern". Die genauen Ursachen und Lösungen schaut man sich in der Therapie an. Wer aber schon mal wissen möchte, was POLTERN eigentlich ist, ist herzlich eingeladen unseren Newsletter zu lesen:



NEWS - 04.11.2016


Wer sprechen kann, ist klar im Vorteil! Das sehen Sie/ seht Ihr genauso, oder?

Leider hakt es in der Sprache manchmal.... Das ist für das Kind, seine Familie und sein Umfeld oder den betroffenen Erwachsenen manchmal nicht so schön...

Gut, dass dann in vielen Fällen durch eine Sprach-, Sprech- und/ oder Stimmtherapie Abhilfe geschaffen werden kann :-)


Ein wunderschönes Wochenende wünschen

Jessica Würdemann und Ann-Katrin Klusik

NEWS - November 2016


An der Stimme zeigt sich Persönlichkeit und ist unser Aushängeschild. Wenn sie versagt oder hakt, kann eine Therapie durchaus Sinn machen. Aber ab wann ist es sinnvoll und welche Störungen gibt es hier?

Hier geht es zu unserem Newsletter:

NEWS - Oktober 2016


Late Talker sind Kinder, die (zu) spät anfangen zu sprechen. Wächst sich das aus?

Hier geht es zu unserem Newsletter:


NEWS - September 2016


An dieser Stelle wollen wir unseren Newletter starten. Da unser Kooperationspartner "familienzeit - die agentur, die familien unterstützt" uns gebeten hat etwas zum Thema Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben wollte, haben wir das sehr gerne umgesetzt:



Schlagwörter: Praxis, Logopädie, Sprachtherapie, Langenfeld, Jessica Würdemann, Ann-Katrin (Anka) Klusik, Würdemann und Klusik GbR,Aussprachestörungen/ Artikulationsstörungen/Dyslalie, Redeflussstörungen/ Poltern/ Stottern, Nasalität/ Rhinophonie/Rhinolalie, kindliche Stimmstörungen, Mutationsstimmstörungen, myofunktionelle Störungen, Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS), Dyslexietherapeutin/ Dyslexie, Wortfindungsstörungen, neurologische Erkrankungen, Aphasie, Schädel-Hirntrauma, altersbedingte Sprachstörungen, Kommunikationstherapie bei Menschen mit Behinderung, unterstützte Kommunikation, Sprechapraxie, Dysarthrie, Stimmstörungen/ Dysphonie, Stimmlippenlähmungen, Schluckstörungen/ Dysphagie, Vorträge/ Fortbildungen/ Info